Sehenswürdigkeiten in Belgien: Top 25

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Belgien ist eines der wohlhabendsten europäischen Länder mit ausgezeichneten touristischen Dienstleistungen. Die Sehenswürdigkeiten Belgiens sind gut erhaltene mittelalterliche Monumente, von denen die gotischen Schlösser besonders attraktiv für Touristen sind. Der hohe Lebensstandard in Belgien wirkt sich unmittelbar auf die Einstellung des Landes zu historischen und kulturellen Stätten aus. Man kann sagen, dass hier der Kult um ikonische historische Objekte vorherrscht. Sie werden wie ein nationaler Schatz behandelt.

Was man in Belgien als erstes sehen sollte

Wenn Sie möchten, dass Ihr Urlaub einen unauslöschlichen Eindruck hinterlässt, sollten Sie sich an Spezialisten für die Organisation von Ausflügen wenden. Die belgischen Fremdenführer sprechen verschiedene Sprachen und arbeiten verantwortungsbewusst - es reicht, wenn Sie sagen, wohin Sie wollen, und der Fremdenführer sorgt dafür, dass der Ausflug perfekt verläuft.

1. Das historische Zentrum von Brügge

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Blick vom Kanal auf die mittelalterlichen Häuser und den Gallenturm im historischen Zentrum von Brügge

Das moderne Belgien ist für viele Reisende interessant. Das liegt vor allem an den mittelalterlichen Schlössern und Plätzen, die das Glück hatten, bis heute zu überleben. Wenn Sie sich fragen, was Sie in Belgien sehen sollten, vergessen Sie nicht den Belfriedpalast und den Glockenturm. Die Belgier gehen davon aus, dass sie im Jahr 1040 erbaut wurden, und der Platz in Brügge wurde zu ihrem Standort. Der Turm ist von überall aus zu sehen und dominiert den Platz.

Das Baudenkmal gehört zu den mittelalterlichen Stätten. In früheren Jahrhunderten war es nichts anderes als eine Markthalle. Hier wurde reger Handel betrieben, da viele Handelsrouten seit jeher durch Belgien führten. Die realistische Originalität der mittelalterlichen Architektur ist hier mit Händen zu greifen. Die Struktur ist monumental und aus massivem Stein gebaut. Aufgrund der für das Mittelalter typischen zurückhaltenden Farben wirken der Palast und der Glockenturm von außen düster.

An den Fassaden herrschen Braun- und Beigetöne vor, aber bei näherem Hinsehen bewundern die Touristen die vielen architektonischen und dekorativen Details an den Wänden der alten Gebäude. Der Platz gehört zum UNESCO-Kulturerbe. Derzeit ist das Befahren mit Fahrzeugen verboten.

Offizielle Website: https://www.visitbruges

Belgien | Hotels zu wettbewerbsfähigen Preisen

Buchen.com

2. Kathedrale St. Bavon, Genter Altar (Gent)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Die Kathedrale von St. Bavon, in der der Genter Altar aufbewahrt wird

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Schärpenaltar in der katholischen Kathedrale St. Bavon in Gent Web Gallery of Art

Die Kathedrale hat eine Widmung. Das Bauwerk wurde zu Ehren des Heiligen Bavon errichtet. Es ist interessant für diejenigen, die noch nicht entschieden haben, was sie in Belgien besuchen wollen. Die Bauarbeiten dauerten sehr lange, sie wurden in verschiedenen Phasen unterbrochen und wieder aufgenommen. Man geht davon aus, dass das Baujahr der Kathedrale das Jahr 1569 ist. Nachdem die alte Abtei St. Bavon aufgelöst worden war, wurde die Kirche zur Stiftskirche. Dies geschah nach dem Aufstand gegen Karl 5. Die Diözese wurde später, 1559, gegründet. Für Touristen ist es interessant zu wissen, dass Karl 5 in der Kirche von St. Bavon getauft wurde.

Der Genter Altar ist die Schatzkammer der Kathedrale. Seine Architektur entspricht einem bestimmten Thema. Er basiert auf der Verehrung des Lammes. Auf dem Altar steht ein wehrloses und rührendes Lamm, das das Symbol Christi trägt.

Das Werk von Jan und Hubert van Eyck war von Erfolg gekrönt, und der Altar gilt als ein Meisterwerk religiöser Kreativität. In seiner Komposition spiegelt sich die Kreativität der nördlichen Renaissance in zurückhaltenden Farbtönen wider.

Offizielle Website: http://www.sintbaafskathedraal

3. Das Museum "Auf den Feldern von Flandern" (Ypern)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Die Exposition des Museums "Auf den Feldern von Flandern"

Das Museum stellt die Atmosphäre der Frontlinie von Ypern wieder her. Die im Jahr 2012 aktualisierte Ausstellung des Museums enthält authentische Dokumente und Attribute aus dieser Zeit. Hier können Sie Karten, Waffen, Uniformen und persönliche Gegenstände der Soldaten sehen.

Die Organisatoren setzten interaktive Technologie ein, darunter Soundsysteme, Touchscreens und Videoprojektionsgeräte. Die Software wird von OCULAR bereitgestellt.

Die blutige Schlacht des Ersten Weltkriegs bei Ypern wird den Besuchern auf einer interaktiven Reliefkarte präsentiert. Gleichzeitig wird das Bild durch die Geschichten von Ärzten, Soldaten, Krankenschwestern und Priestern ergänzt. Authentische Geschichten von persönlichen Tragödien werden in interaktiven Kiosken präsentiert.

Das Gedicht "Auf den Feldern von Flandern" von John McCray ist der Tragödie des Ersten Weltkriegs gewidmet. Es erinnert an A. Helmer, der in der Schlacht von Ypern gefallen ist. Für die moderne Geschichte ist das Gedicht durch das traurige Bild der roten Mohnblume von Bedeutung, die als Symbol für die inbrünstige Trauer um all jene gilt, die in militärischen Konflikten gefallen sind.

Offizielle Website: http://www.inflandersfields

4. Schloss Gravensten (Gent)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Die mittelalterliche Burg von Gravensten zwischen den Flüssen Lys und Lieve

Die Burg ist ein Beispiel für eine Festungsanlage geworden. Sie wurde im 9. Jahrhundert unter der Herrschaft von Graf Baudouin I. der Eisernen Hand erbaut. Der Zweck der Verteidigungsanlage war der Schutz vor den Wikingern, die für ihre Disziplin und besondere Grausamkeit bekannt waren. Im 10. Jahrhundert wurde die Festung im Auftrag von Graf Arnulf I. wieder aufgebaut. Das Baumaterial war Holz.

Alle Befestigungen wurden um das auf einem Hügel gelegene Hauptgebäude herum gebaut. Im Laufe der Jahrhunderte erfuhr die Burg zahlreiche Umbauten. Im 12. Jahrhundert wurde der Turm auf Geheiß des Grafen Robert 1. von Friesland vollständig umgebaut. Die neuen Architekten richteten ein dreistöckiges Gebäude ein, das über prächtige Säle mit einer Steintreppe verfügt. Eine Besonderheit dieses Turms war das Vorhandensein von Latrinen und Öfen. Er stand nur den reichsten Eigentümern zur Verfügung.

In den folgenden Jahrhunderten behielt das Schloss seine Verwaltungsfunktion bei. Im zwanzigsten Jahrhundert wurde es zu einer der Hauptattraktionen Belgiens. Im Jahr 1980 wurde das 800-jährige Bestehen des Schlosses gefeiert.

Offizielle Website: https://gravensteen.stad.gent

5. Basilika des Heiligen Blutes (Brügge)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Das Innere der Basilika des Heiligen Blutes

Das Denkmal wurde im 12. Jahrhundert erbaut. Es handelt sich um ein altes Bauwerk, das der Nachwelt fast in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben ist. Nach der damaligen Tradition befindet sich das Monument auf dem Marktplatz. Die Kapelle hat zwei Stockwerke, die architektonisch unterschiedlich gestaltet sind. Die untere Etage ist ein Spiegelbild des romanischen Stils.

Der obere Teil sieht eher wie eine Festung aus, in der man Schießschartenfenster, runde Säulen und hohe spitze Türme sehen kann. Die Kapelle ergänzt die Sehenswürdigkeiten Belgiens und ist ein direkter Beweis dafür, wie sorgfältig die modernen Behörden mit historischen Denkmälern umgehen. Die Fassade könnte man als asketisch bezeichnen, wären da nicht die raffinierten Steinornamente und die schönen Steingitter an den ovalen Fenstern.

Die dekorativen Metallelemente des Obergeschosses erwecken den Eindruck von fliegenden Spitzen. Sie gleichen die schwere visuelle Wahrnehmung der mittelalterlichen Struktur etwas aus. Der Innenhof ist mit Stein gepflastert. Das dröhnende Echo der Schritte in ihm ist so sonor geblieben wie in alten Zeiten.

Offizielle Website: http://www.holyblood

6. Das Maastal in Belgien

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Das Tal der Maas

Wenn Sie sich fragen, was Sie in Belgien besichtigen können, sollten Sie sich das Maastal ansehen. Eine Fahrt entlang des Flusses verspricht, sehr interessant zu werden. Hier können Sie die alten Kalksteine bewundern, die sich fast steil über den schnellen Fluss erheben. Dichte Wälder und Ebenen sind zu einem Zufluchtsort für kleine gemütliche Dörfer geworden. Im Maastal gibt es viele Wanderwege.

Neben den Wanderwegen können Sie auch eine Radtour machen. Entlang der Radwege können Sie viele der Sehenswürdigkeiten Belgiens sehen. Es gibt viele schöne Zitadellen auf den Gipfeln der Kalksteinfelsen, von denen die Fremdenführer mit Begeisterung erzählen. Die Uferpromenade selbst ist in Anlehnung an die Architektur der europäischen Städte gestaltet. Er ist blitzsauber, die Bürgersteige werden nicht nur gereinigt, sondern täglich mit speziellen Shampoos gewaschen.

Die ökologische Sauberkeit wird durch die besondere Frische der Luft und die Transparenz des Flusses spürbar. Die Gebäude an der Uferpromenade haben nicht mehr als 5 Stockwerke. Es handelt sich um kompakte und sehr komfortable Gebäude, unter denen sich auch Hotelhäuser mit ausgezeichnetem Service befinden.

7. Grand Place (Brüssel)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Blumenteppich auf dem Grand Place in Brüssel Wouter Hagens

Der Grand Place erinnert an den Lärm des Markthandels. Er wurde im 13. Jahrhundert gegründet und diente dazu, wohlhabenden Kaufleuten einen bequemen Handel zu ermöglichen. Rund um den Platz wurden Einkaufszentren errichtet. Aus heutiger Sicht hatte der Platz ein großes Fassungsvermögen. Er wurde mit kräftigen Pflastersteinen gepflastert, die auch den größten mechanischen Belastungen problemlos standhielten.

Neben den Einkaufszentren wurden auf dem Platz auch Ritterturniere veranstaltet. Auch Demonstrationsversuche wurden hier abgehalten. Der Platz entspricht dem gotischen Stil. Die Gebäude, die ihn umgeben, haben stilvolle Säulen und Gitterfenster an ihren Fassaden. Jedes Gebäude ist gemäß dem gotischen Kanon mit spitzen Türmen oder Kuppeln gekrönt. Der Grand Place sollte von jedem besucht werden, der sich für die Sehenswürdigkeiten Belgiens interessiert.

Interessanterweise gibt es in Belgien den originellen und schönen Brauch, den Grand Place jedes gerade Jahr mit einem Blumenteppich zu schmücken. Touristen aus der ganzen Welt kommen, um diesen faszinierenden Anblick zu sehen. Die alten Gebäude, die den Platz umgeben, sind in Belgien so beliebt, dass sie ihre eigenen Namen bekommen haben: Wolf, Karren, Fuchsjunges.

Wie alle Gebäude des Mittelalters hat auch der Grand Place wiederholt feindlichen Angriffen standgehalten. So wurde der Platz im Jahr 1695 von französischen Truppen belagert, die ihn völlig zerstörten. Doch im Laufe der Zeit tauchten an den Gebäuden rund um den Platz wieder kunstvolle Schnitzereien, Statuetten und Steingirlanden auf. Heute steht der Platz unter dem Schutz des Staates.

8. Die Altstadt von Mons

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Der Glockenturm von Mons

Die gemütliche und saubere Stadt liegt 20 Kilometer von der Grenze zu Frankreich entfernt. Die Stadt wird als Universität bezeichnet, beeindruckende mittelalterliche Schlösser und gepflasterte Plätze sucht man hier vergebens. Für Touristen ist Mons wegen seiner alten Gebäude und seines besonderen europäischen Komforts interessant. Das wichtigste historische Symbol der Stadt ist der barocke Glockenturm, der 80 Meter in die Höhe ragt. Seine Einzigartigkeit liegt in der Tatsache, dass er in ganz Europa der einzige Glockenturm im Barockstil ist.

Sie wurde von der UNESCO zum Kulturerbe erklärt. Wenn Sie sich noch nicht entschieden haben, was Sie in Belgien besichtigen wollen, sollten Sie diese kleine Stadt in Betracht ziehen. Weitere Attraktionen sind die modernen Museen von YOU und Pass. Hier können Sie sich über die Besonderheiten der Exponate, die geografische Lage der Stadt und ihre moderne Entwicklung informieren.

9. St. Peterskirche (links)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

St. Peterskirche mit Glockenturm

Die Sehenswürdigkeiten Belgiens sind ohne einen Besuch der Peterskirche unvollständig. Der Legende nach wurde die Kirche an der Stelle eines hölzernen Tempels errichtet, der 987 erbaut wurde. Als die Kirche nach einem Brand im 12. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde, blieb ihr romanischer Baustil erhalten. Aber jetzt wurde sie in Stein verwandelt. Ihr Vorbild ist die Basilika Unserer Lieben Frau in Maastricht.

Im Laufe der Zeit begann sich der Baustil aktiv zu verändern. In Belgien wurde der gotische Stil häufig bei der Errichtung religiöser Gebäude verwendet. Die Kirche St. Peter war da keine Ausnahme.

Antike Architekten planten einen 70 Meter hohen Turm, aber die Idee sollte sich nicht erfüllen. Tatsache ist, dass die Böden an diesem Ort instabil sind und ein solch massives Bauwerk kaum standhalten würde.

In unserer Zeit haben die verheerenden Kriege (Erster und Zweiter Weltkrieg) ihre verheerenden Auswirkungen gehabt. Die Peterskirche wurde fast bis auf den Grund zerstört, aber jedes Mal wurde sie noch schöner wiedergeboren.

Touristen werden sich für das berühmte Werk "Das letzte Abendmahl" von Dirk Bauts in Belgien interessieren. Neben diesem Meisterwerk werden hier auch Werke von Künstlern des 15. Jahrhunderts aufbewahrt. Die belgischen Fremdenführer achten nicht nur auf die äußere Gestaltung der Kirche, sondern auch auf ihre Innenausstattung. Die Kirche ist in klassischer gotischer Tradition eingerichtet. Sie stößt bei den Touristen auf ständiges Interesse.

10. Waterloo

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Ansicht des Denkmals auf dem Löwenhügel

Die Gemeinde Waterloo kann vollständig den Sehenswürdigkeiten Belgiens zugeordnet werden. Die Stadt liegt 15 km von Brüssel entfernt, und fast die Hälfte der Bevölkerung sind Ausländer. Was ist an Waterloo für Touristen interessant? Natürlich die legendäre Schlacht von Waterloo, in der Napoleon eine vernichtende Niederlage gegen die Truppen der 7. Koalition unter der Führung des Herzogs von Wellington und des Feldmarschalls Blücher erlitt.

Der steinerne Löwe auf einem massiven Sockel, der Frankreich zugewandt ist, erinnert an diese blutige Schlacht. Das Denkmal wurde durch einen Erlass des Königs der Niederlande errichtet. Der König widmete seinem Sohn, dem Prinzen von Oranien, ein Denkmal. Der Prinz wurde während dieser Schlacht verwundet, aber die Ärzte konnten sein Leben retten. Außerdem gibt es in Waterloo ein reichhaltiges Wellington-Museum und die schöne katholische Kirche St. Joseph. Der Legende nach hat Wellington die Schlacht gewonnen, weil er vor der Schlacht lange in dieser Kirche gebetet hat.

Sehenswürdigkeiten in Belgien: Was man in Belgien sonst noch besichtigen kann

Natürlich gibt es für jede Kategorie von Touristen etwas zu sehen, angefangen von Familien mit Kindern und Rentnern bis hin zu jungen Leuten und denen, die die lokale Kultur tiefer erkunden wollen... Es lohnt sich, dieses erstaunliche Land weiter kennenzulernen, indem man in Belgien Ausflüge zu den folgenden Sehenswürdigkeiten unternimmt.

11. Semua-Tal

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Das malerische Semua-Tal und der Semua-Fluss

Was gibt es in Belgien zu sehen? Jeder wählt eine Reise nach seinen eigenen Vorlieben aus. Einige fühlen sich von lauten Städten angezogen, andere sind Fanatiker mittelalterlicher Schlösser. Es gibt auch Reisende, die sich nur für Museen interessieren, und das auch nur unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten. Im Gegensatz zu den Touristenrouten, die durch Hauptstädte und mondäne Hotels führen, lädt das Semua-Tal diejenigen ein, die die unberührte Schönheit der Natur zu schätzen wissen.

Meistens finden Wanderungen mit professionellen Führern entlang des Tals statt, die Ihnen mit Begeisterung von den Besonderheiten dieser Gegend erzählen werden. Aber auch eine Bootsfahrt auf dem Fluss ist nicht weniger interessant. Die Landschaften, die die Reisenden umgeben, können als göttlich bezeichnet werden. Die sanften grünen Ufer und das Seidengras des Tals hinterlassen bei den Touristen einen unauslöschlichen Eindruck. Besonders schön ist das Tal im Frühling, wenn hier viele schöne Wildblumen blühen.

12. Kathedrale Notre Dame (Besichtigung)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Besichtigung der Kathedrale Notre Dame

Die Kathedrale von Notre Dame ist jedem, der sich für die Sehenswürdigkeiten Belgiens interessiert, ein Begriff. Derzeit ist die Kathedrale die Residenz des Bischofs. Notre Dame ist eine architektonische und religiöse Ikone in Europa. Die für die Kathedrale charakteristische romanische Architektur lässt sich an den spitzen Türmen und den asketischen Grautönen der Fassade ablesen.

Das Gebäude ist 58 Meter hoch und 36 Meter breit. Der Grund für die Errichtung von Notre Dame war ein Brand im 12. Jahrhundert, der den bischöflichen Kirchenkomplex zerstörte.

Das Hauptgebäude der Kathedrale wurde im Jahr 1191 errichtet. Parallel dazu wurden Nutzräume, Türme und Chöre hinzugefügt. Später ordnete Bischof Gauthier de Marvi den Umbau des Sakralbaus nach den Kanons der Gotik an. Notre Dame in ihrer heutigen Form wurde schließlich 1325 fertiggestellt, als zwei weitere Seitenkapellen hinzukamen.

Die Belgier haben im Jahr 2008 einen großen Raubüberfall erlebt, bei dem mehr als 10 religiöse Gegenstände aus der Kathedrale gestohlen wurden. Darunter waren zwei bischöfliche Ringe und 8 Schalen. Außerdem fehlten 3 Kreuze, von denen eines ein Teilchen des Kreuzes Christi enthielt. Historiker schätzen die gestohlenen Wertgegenstände auf 40 Millionen Euro. Im Jahr 2000 wurde die Kathedrale in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Notre Dame ist besonders stolz auf die Belgier.

13. Lüttich ist die kulturelle Hauptstadt

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Panorama der Stadt Lüttich

Die Stadt Lüttich gilt zu Recht als die kulturelle Hauptstadt Belgiens. Im Mittelalter gab es einen erbitterten Kampf zwischen dem Adel und dem Klerus um Lüttich. Der Kampf wurde auf Leben und Tod geführt, was durch die erhaltenen Informationen über die tragischen Ereignisse von 1312 bestätigt wird. In jenem Jahr wurden Anhänger des Adels in der Martinskirche lebendig verbrannt.

Neben den Religionskriegen wurde Lüttich auch von wirtschaftlichen und politischen Katastrophen erschüttert. Im 15. Jahrhundert versuchten die Niederlande mehrmals, Lüttich zu annektieren, aber die Stadt verteidigte mutig ihre Unabhängigkeit. Karl der Kühne unternahm zweimal verheerende Angriffe auf die Stadt. Im Jahr 1468 wurde Lüttich dadurch fast zerstört, später aber wieder aufgebaut.

Das 16. Jahrhundert gilt als eine goldene Zeit für die Stadt. Während der Herrschaft von Erar aus der Familie Lamarck entstand in der Stadt ein regelrechter Kult der Büchsenmacher. Außerdem erlebte die Stadt zur gleichen Zeit den Aufstieg der Stahlzentren. Moderne Historiker sind der Meinung, dass Lüttich ohne den ständigen Kampf zwischen den Bürgern und den Bischöfen zum größten Wirtschaftszentrum des Landes hätte werden können.

Die Herrschaft des Episkopats endete jedoch 1789. Seitdem ist die Stadt ein Verwaltungszentrum. Während der Errichtung der französischen Herrschaft bewiesen die Einwohner der Stadt große Tapferkeit im Kampf für die belgische Unabhängigkeit. Man kann sagen, dass Lüttich zur Hochburg des Guerillakrieges von 1830 wurde. Bei der Wahl eines Besuchs in Belgien ist es sinnvoll, sich mit der heldenhaften Geschichte dieser glorreichen Stadt vertraut zu machen.

14. Statue eines pissenden Jungen (Brüssel)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Die berühmte "Pissing Boy"-Statue

Die witzige, ironische und berührende Skulptur "Pissing Boy" ist in Brüssel neben dem Grand Place aufgestellt. Bei der Skulptur handelt es sich um eine Kinderfigur, die auf einem Sockel steht. Historiker fanden die erste Erwähnung einer solchen Statue im fünfzehnten Jahrhundert und sogar noch früher - am Ende des vierzehnten Jahrhunderts. Der Legende nach nimmt sie Bezug auf die Ereignisse des Grimbergenkriegs.

Der Legende nach hing die Wiege mit dem Sohn des Herrschers Gottfried III. von Löwen an einem Baum, und der Anblick eines kleinen Jungen, des künftigen Monarchen, diente den Kriegern als eine Art Inspiration. Der Legende nach urinierte der Junge auf die Krieger und übertrug so seine Macht auf sie.

Eine andere Legende besagt, dass ein gewisser Junge auf diese einfache Weise das Feuer der feindlichen Munition löschte. Die Urheberschaft der modernen Version liegt bei dem Bildhauer Jerome Duquenoy, der der Stadt 1619 sein lustiges Meisterwerk präsentierte. Dieses Denkmal übt eine große Anziehungskraft aus. Vielleicht liegt sein Charme in den vielen heroischen Legenden, die sich um den Jungen ranken?

Dieses Wahrzeichen wurde in Belgien wiederholt von Räubern überfallen. Nachdem die Statue 1960 spurlos verschwunden war, wurde sie durch eine Nachbildung ersetzt, und das Ereignis selbst wurde zum Anlass für die Entstehung des Spielfilms "Saïda a enlevé Manneken-Pis".

Offizielle Website: https://www.brussels.be

15. Charleroi (Hennegau)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Nacht Charleroi

Charleroi, eine der größten Städte Belgiens, liegt 50 km von Brüssel entfernt. Sie ist ein wichtiger Luftfahrt- und Eisenbahnknotenpunkt des Landes. Die Bevölkerung ist klein, die Stadt beherbergt etwas mehr als 200 Tausend Menschen. Die stadtbildende Richtung der Wirtschaft ist die Stahlproduktion. Das Jahr der Gründung von Charleroi ist 1666.

Dann wurde an dieser Stelle die Festung Charnois errichtet, die später auf Geheiß von König Karl 2. umbenannt wurde. Gegenwärtig zählt die Stadt zu den fünf schönsten Städten des Landes, was Anlass gibt, sie zu den Sehenswürdigkeiten Belgiens zu zählen. Interessanterweise wurde eines der Stadien der Stadt während der Fußball-Europameisterschaft im Jahr 2000 genutzt.

16. Diamantenviertel (Antwerpen)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Schilder von Juweliergeschäften im Diamantenviertel von Antwerpen Kristina D.C. Hoeppner

Antwerpen ist nach Brüssel die zweitwichtigste belgische Stadt, die Geburtsstadt berühmter Künstler - Rubens und Van Dyck -, der größte Hafen und ein Ort, an dem sich historische und moderne Sehenswürdigkeiten treffen. Als Zentrum des Diamantenhandels in Europa hat Antwerpen sein eigenes Diamantenviertel, in dem sich viele Juweliergeschäfte und Werkstätten befinden, Handelsbörsen tätig sind und den Käufern eine große Anzahl wertvoller Diamanten in verschiedenen Farben, Formen und Größen angeboten wird. Entgegen den Erwartungen werden Sie hier jedoch nicht den Anschein eines goldenen Eldorados finden - dieses Viertel wird von gewöhnlichen, zumeist Wohngebäuden eingenommen, in deren Erdgeschossen sich Juweliergeschäfte tummeln.

17. Atomium (Brüssel)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Blick auf das Atomium - ein modernes Symbol von Brüssel Paweu88

Eine wahre Fundgrube für die Gäste Belgiens ist die Hauptstadt Brüssel. In den pompösen Straßen stehen oft monumentale architektonische Schöpfungen - luxuriöse Paläste, historische Einkaufsgalerien, Museen mit unbezahlbaren Exponaten. Zu den berühmtesten Objekten der Stadt gehören das Brüsseler Rathaus, der Königliche Palast, das Börsengebäude, die Kathedrale Notre Dame du Sablon und die Königlichen Museen der Schönen Künste. Ein heller Kontrast zu den gotischen, Empire- und Barockfassaden, die überall aufblitzen, bildet ein modernes Denkmal für das Molekül. Es handelt sich um ein Atomium - eine Konstruktion in Form eines milliardenfach vergrößerten Molekülmodells. Riesige Atome sind durch Rohre miteinander verbunden, in deren Inneren sich ganze Korridore befinden. Das ungewöhnliche Monument wurde zeitlich mit der Eröffnung der Weltausstellung der Errungenschaften abgestimmt.

Offizielle Website: http://www.atomium

18. Rene Magritte Museum (Brüssel)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Fassaden des Museums Rene Magritte in Brüssel Warburg

Indem Brüssel die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Belgiens auf seinem Territorium untergebracht hat, hat es die Kreativität lokaler Talente nicht außer Acht gelassen. Dazu gehört der berühmte belgische surrealistische Künstler Rene Magritte. Das neoklassizistische Gebäude von 2009 am Königsplatz beherbergt eine Dauerausstellung mit mehr als zweihundert Werken des Künstlers. Die Sammlung von Gemälden, die im geheimnisvollen surrealistischen Stil entstanden sind, wird durch Skizzen, Skulpturen, fotografische Experimente, surrealistische Kurzfilme und andere Werke des Künstlers ergänzt. Das Museum selbst ist offiziell Teil des Komplexes des Königlichen Museums der Schönen Künste.

Offizielle Website: https://www.fine-arts-museum

19. Nemo 33 (Ukkel)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Ein Brunnen mit abgerundeter Form und der Tiefe eines zwölfstöckigen Hauses im Nemo-Pool 33 Sergey Markov

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Bullaugen ganz unten im Becken, durch die die Bar Nemo 33 Sergey Markov zu sehen ist

Wenn die Frage, welche Art von Attraktion in der Hauptstadt Belgiens zu finden ist, es ist leicht zu finden Wenn Sie die Antwort in einem Reiseführer finden, sollten Sie nicht vergessen, dass es noch andere Städte und Gemeinden in Belgien gibt, die es wert sind, dass man sich mit ihnen beschäftigt. In der kleinen belgischen Stadt Ukkel wurde beispielsweise vor kurzem ein Trainingszentrum für Tiefseeschwimmen eröffnet. Es ist einzigartig, da es das tiefste Schwimmbecken der Welt beherbergt, mit einem Brunnen, der bis zu 35 Meter tief ist. Das Becken ist mit 2,5 Tausend Kubikmetern frischem, gereinigtem Wasser gefüllt, und in den Wänden sind zahlreiche Fenster eingebaut, durch die man Schwimmer in verschiedenen Tiefen beobachten kann. Der Komplex wurde nicht nur für die Tauchausbildung, sondern auch für Freizeitaktivitäten und Filmaufnahmen geschaffen.

Offizielle Website: http://www.nemo-33m

20. Antwerpener Hauptbahnhof (Antwerpen)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Antwerpener Hauptbahnhof am Astridplatz in Antwerpen Rafaël Delaedt (Arafi)

Zu den weiteren berühmten Sehenswürdigkeiten Antwerpens gehören die Kathedrale Unserer Lieben Frau von Antwerpen mit Gemälden berühmter Künstler, das Museum der Schönen Künste mit Werken lokaler und europäischer Maler, ein großer Stadthafen sowie der Bahnhof, der als eine der wichtigsten Attraktionen der Stadt gilt. Der Antwerpener Hauptbahnhof belegte wiederholt die Spitzenposition unter den schönsten Bahnhöfen der Welt. Das zu Beginn des letzten Jahrhunderts errichtete Gebäude hat eine beeindruckende Fassade, die an die Fassaden prächtiger mittelalterlicher Paläste erinnert. Das Innere besticht durch seinen Luxus und seine Größe - die Wände und Decken sind mit mehr als zwanzig Marmorarten und anderen wertvollen Steinen verziert.

21. Der Glockenturm von Brügge (Brügge)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Der Glockenturm von Brügge auf dem Marktplatz Graham Richter

Der Hauptturm von Brügge, der zum Symbol der Stadt geworden ist, ist ein schönes neugotisches Bauwerk im Zentrum der Stadt. Marktplatz. Der erste Glockenturm an dieser Stelle wurde bereits im 13. Jahrhundert errichtet - sein Turm diente der Überwachung der Zugänge zur Stadt. Seitdem wurde der Turm wiederholt errichtet, zerstört und wieder restauriert. Heute befinden sich in seinem Glockenturm 47 Glocken, die durch ein Glockenspiel ein wunderschönes Geläut verströmen. Besonders mutige Reisende bemühen sich, den Weg über 366 Stufen bis zur Spitze des Turms zu überwinden, um von der Spitze dieses Wahrzeichens aus einen schönen Rundblick zu genießen. Die Niederlande sind von hier aus einer Höhe von 83 Metern besonders gut zu sehen, da der Glockenturm nahe an der Grenze zu diesem Staat steht.

22. Leuven (Dil-Fluss)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Attraktionen im historischen Zentrum von Leuven Wouter Hagens

Wenn man sich fragt, was man in einer Woche in Belgien sehen kann, lohnt es sich, einen Plan mit den interessantesten Sehenswürdigkeiten zu erstellen, die nicht weit voneinander entfernt liegen. Nur 30 Kilometer von der belgischen Hauptstadt entfernt liegt zum Beispiel eine kleine, gemütliche Stadt mit hübschen bunten Häusern und gepflasterten Straßen. Das ist Leuven, am Ufer des Flusses Dil gelegen - eine Welt mit lauten Studenten, grünen Plätzen und schönen alten Gebäuden. Hier befindet sich die älteste und renommierteste Universität des Landes, so dass jedes Jahr Zehntausende von einheimischen und internationalen Studenten in die Stadt kommen, um hier zu studieren. Zu den interessanten Orten in Leuven gehören das Fremdenverkehrsamt, das Stadtrundgänge organisiert, das elegante Rathaus aus Stein und Spitze, das Viertel Bolshoy Beguinage mit Hunderten von einzigartigen alten Häusern und ein schöner botanischer Garten.

Offizielle Website: https://www.leuven

23. En-sur-Les (Provinz Namur)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Eine der Hallen von En-sur-Les ist eine Höhle natürlichen Ursprungs user:Hullie

In der belgischen Provinz Namur können Sie ein geheimnisvolles und faszinierendes Naturdenkmal besichtigen: die Karsthöhle von An-sur-Les, die durch die Auflösung von Kalksteinfelsen durch das Wasser des Flusses Les entstanden ist. Der Fluss, der sich in einer Tiefe von etwa einem Kilometer seinen Weg in den Untergrund bahnt, hat einst einen beeindruckenden Hohlraum in den Felsen gespült. Man kann die Höhle mit einer speziellen Straßenbahn vom Zentrum des gleichnamigen Dorfes aus betreten. In der Höhle herrscht immer hohe Luftfeuchtigkeit und niedrige Temperatur - etwa + 13 Grad. Die Gesamtlänge der inneren Gänge beträgt mehr als 15 km. Besondere Aufmerksamkeit verdient der Tropfsteinsaal, der "Minarett" genannt wird. Die Gewölbe der Halle sind mit Stalaktiten und Stalagmiten übersät, deren Alter bis zu 12 Tausend Jahre beträgt!

Offizielle Website: http://www.grotte

24. See der Liebe (Brügge)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Blick auf den See der Liebe in Brügge Luu

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Schwäne auf dem See der Liebe im Minnewaterpark in Brügge Dennis Jarvis

Der Frühling ist eine ideale Reisezeit für die belgischen Weiten: Die optimalen Temperaturen und das sonnige Wetter tragen dazu bei, dass hervorragende Bedingungen für den Tourismus geschaffen werden. Bei der Auswahl der Sehenswürdigkeiten in Belgien im Mai sollte man einen Besuch des Sees der Liebe in den Reiseplan aufnehmen. In einem der schönsten Parks Belgiens, dem Minnewater, das sich im Frühling besonders schön verwandelt, befindet sich ein künstlicher See, der im 13. Jahrhundert als Stausee angelegt wurde. Jahrhundert als Stausee angelegt wurde. Einst befand sich hier ein Hafen mit Zugang zum Meer, und die wichtigsten Handelsrouten verliefen durch ihn, aber heute ist er ein großartiger Ort für Mai-Spaziergänge, wenn das junge Grün mit seinen reichen Farben erfreut und die Luft eine angenehme Temperatur hat. Seit dem 15. Jahrhundert werden hier Schwäne gezüchtet, die auch heute noch gemächlich durch die ruhigen Gewässer des Sees gleiten.

25. Xuan-Wald (Brüssel)

Достопримечательности Бельгии: Топ-25

Eine grüne Ecke des Waldes am südlichen Stadtrand von Brüssel Donar Reiskoffer

Bei der Auswahl der belgischen Sehenswürdigkeiten für Kinder empfehlen wir, auf ein interessantes Naturobjekt zu achten - den Xuan-Wald, der sich ganz in der Nähe der Hauptstadt befindet. Das Waldgebiet, das sich über eine kleine Fläche von 40 Quadratkilometern erstreckt, ist ein idealer Ort für Spaziergänge mit Kindern, denn hier kann man nicht nur spazieren gehen, sondern auch einige der Bewohner des Waldes treffen - wie Eichhörnchen, Hasen, verschiedene Vogelarten. Sie können auch reiten, ein Picknick an der frischen Luft machen, Fußball, Basketball, Frisbee, Badminton und andere Sportspiele auf dem Gelände der hier ansässigen Sportschule spielen. Außerdem gibt es in dem Waldgebiet einen großen und sauberen See, in dem man angeln kann. Der Wald ist von der Stadt aus mit der U-Bahn zu erreichen.

Источник

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu bieten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Akzeptieren
de_DEGerman