Indonesiens Sehenswürdigkeiten: Die 15 besten (FOTOS)

Indonesien's top 15 Attraktionen - atemberaubende Fotos von beliebten Sehenswürdigkeiten in Indonesien.

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Es ist unmöglich, alle Sehenswürdigkeiten Indonesiens bei einem einzigen Besuch zu sehen. Trotz der Tatsache, dass dieses Land klein ist und auf Inseln liegt, gibt es hier eine Menge wunderbarer und reizvoller Orte. Was sind nur alte Tempel wert, die in einer verfallenen, verfallenen oder gut erhaltenen Form sind! Die exotische Natur wartet mit unerwarteten Überraschungen auf, wie z. B. einer Wasserwolke an einem berühmten Wasserfall oder einer "lebenden" Wand, die komplett mit Schmetterlingen übersät ist. Sie wissen nicht, was es in Indonesien zu sehen gibt? Speziell für Sie haben wir eine Liste der interessantesten Orte in diesem Land zusammengestellt.

Was man in Indonesien als erstes sehen sollte

So schön die lokalen Sehenswürdigkeiten auch sein mögen, es ist keine gute Idee, sie ohne Begleitung zu besuchen. Nur Fremdenführer in Indonesien wissen, wann es besser ist, ein bestimmtes Denkmal zu besichtigen und wie man sich verhalten sollte, um nicht gegen religiöse Traditionen zu verstoßen. Überlegen Sie sich also nicht nur, welche attraktiven Orte Sie besuchen möchten, sondern auch, wer Sie begleiten wird.

1. Prambanan-Tempelkomplex (Insel Java)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Prambanan Stein-Tempel-Komplex

Alle Touristen, die nach Java kommen Insel muss besucht werden den Prambanan-Tempelkomplex, ein beeindruckendes mittelalterliches Bauwerk. Der Komplex umfasst mehr als hundert interessante hinduistische und buddhistische Tempel, von denen die meisten nach großen Erdbeben und starken Vulkanausbrüchen nur noch als Ruinen erhalten sind. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurden die Gebäude restauriert und bieten nun ein majestätisches Bild von drei hoch aufragenden Tempeln, die den Göttern Shiva, Vishnu und Brahma geweiht und mit Reliefs im Stil des "Ramayana" - einem alten indischen Epos - verziert sind. Ihre Turmspitzen ragen hoch in den Himmel. In der Nähe befinden sich alte Schreine, die den Gottheiten mythischer Tiere gewidmet sind.

Es ist unmöglich, die Sehenswürdigkeiten Indonesiens zu würdigen, ohne diesen herrlichen Tempelkomplex zu besuchen. Die Zeit scheint hier stehen geblieben zu sein, und es scheint, als könne man ewig durch das Gelände wandern und sich die fantastischen Geschichten an den Wänden der Gebäude ansehen. Basreliefs, die antike Götter und Dämonen, Vögel und Tiere darstellen, fügen sich zu unglaublichen figürlichen Kompositionen zusammen. Leider sind viele der Figuren nicht erhalten geblieben, einige wurden durch Erdbeben beschädigt, andere wurden gestohlen. Einige der Fragmente wurden jedoch restauriert, und die übrigen Ruinen werden sorgfältig gesammelt, zusammengesetzt und nach und nach restauriert.

Indonesien | Hotels zu wettbewerbsfähigen Preisen

Buchen.com

2. Wald der Affen in Ubud (Insel Bali)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Die Atmosphäre des heiligen Affenwaldes in Ubud

Eine der beliebtesten Aktivitäten für Touristen auf Bali ist der Besuch des Affenwaldes. Die Balinesen verehren diese Tiere sehr. Die Affen fühlen sich wohl, und Touristen, die sie trotz des Verbots regelmäßig füttern, werden mit Nachsicht behandelt.

Auf dem Gelände des heiligen Waldreservats befindet sich ein kleiner Hindu-Tempel, dessen Wächter die im Wald lebenden Makaken sind. Wie es sich für einen balinesischen Tempel gehört, ist er mit Flachreliefs und fantastischen Statuen geschmückt, unter denen sich viele Abbildungen von Affen befinden. Solche Sehenswürdigkeiten Indonesiens wie dieser Park locken Touristen mit üppiger Vegetation, Frische, es ist angenehm, dort spazieren zu gehen: Vögel singen, Bäche plätschern, und die Kommunikation mit Makaken weckt großes Interesse bei Erwachsenen und Kindern. Im Wald gibt es einen kleinen Teich und eine Allee mit Tierskulpturen.

Die Affen sind so daran gewöhnt, dass die Touristen ihnen alle möglichen Leckereien mitbringen, dass sie frech werden und sich nicht einmal scheuen, die Besucher nach etwas Essbarem zu "durchsuchen". Die Makakenpopulation nimmt rasch zu und zählt inzwischen mehr als 600 Tiere. Ein Ausflug nach Bali in diesen Park hinterlässt viele positive Emotionen und gute Eindrücke.

Offizielle Website: https://www.monkeyforestubud.com

3. Fledermaushöhle (Insel Bali)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Goa Lavah-Tempel mit Fledermaushöhle im Inneren

Ein sehr ungewöhnlicher und interessanter Ausflug auf Bali ist ein Besuch der Fledermaushöhle. Sie befindet sich in einem der sechs Haupttempel der Insel - Goa Lavah, was "Fledermaus" bedeutet. Der Tempel wurde im XI. Jahrhundert erbaut.

Es heißt, die Höhle habe eine Länge von 25 km, viele geheime Gänge, von denen einige zu anderen Tempeln führen. Man sagt auch, dass es im Verlies einen Eingang gibt, eine Art Portal zu einem anderen Universum, und dass ganze Expeditionen in geheimnisvollen Gängen verschwunden sind. Ähnliche Attraktionen in Indonesien ziehen Touristen mit ihren Geheimnissen an. Viele Fledermäuse begrüßen die Besucher direkt an der Schwelle der Höhle mit einem verzweifelten Quietschen und einem eigentümlichen Geruch. Ihr Aussehen ist übrigens keineswegs ekelerregend, die niedlichen kleinen Gesichter mit den Kulleraugen sehen irgendwie menschlich aus.

Vor der Höhle legen die Einheimischen auf speziellen Altären Futter für die geflügelten Bewohner der Höhle aus. Wenn Sie Geheimnisse lieben und sich fragen, was Sie in Indonesien besuchen sollten, sollten Sie die Fledermaushöhle besuchen, aber auf jeden Fall bei Sonnenuntergang. Ein faszinierender Anblick erwartet Sie, wenn die Mäuse in Massen die Höhle verlassen und mit ihren Flügeln über Ihren Kopf hinwegfliegen, so dass es scheint, als ob der ganze Himmel von einem endlosen Strom von Mäusen erfüllt ist.

4. Banyar Hot Springs (Lovina Beach, Insel Bali)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Skulpturale mythische Köpfe bei den heißen Quellen von Banyar

Auf Bali gelten die heißen Quellen von Banyar als heilig, so dass ihr Besuch einer Pilgerreise zur körperlichen und geistigen Reinigung gleichkommt. Eine Besonderheit dieses indonesischen Wahrzeichens ist ein Schwimmbecken mit warmem Heilwasser, das direkt aus dem Untergrund kommt. Alles ist im balinesischen Stil eingerichtet, so dass Sie in eine Atmosphäre der Entspannung und Erholung eintauchen können.

Die heißen Quellen haben ihren Namen von dem Dorf erhalten, in dessen Nähe sie sich befinden - Banyar. Es liegt im Norden von Bali, in der Nähe des Lovina-Strandes. Die Einheimischen glauben, dass dieses Wasser viele Krankheiten heilt, weshalb sie oft selbst hierher kommen.

Wenn Sie ankommen, sehen Sie zwei Becken, die miteinander verbunden sind. Das Wasser ist nicht sehr heiß, und es ist angenehm, unter dem aus 3,5 m Höhe herabstürzenden Bach zu stehen. Das Wasser hat eine massierende Wirkung und hebt die Stimmung. Es sind immer viele Menschen hier, sowohl Touristen als auch Einheimische, so dass der Andrang beim Baden fast immer groß ist.

Der Geruch des Wassers kann Sie alarmieren, aber Sie brauchen keine Angst zu haben - er ist auf den hohen Schwefelgehalt zurückzuführen. Für einen angenehmen Aufenthalt ist alles vorhanden: Sie können Ihre Sachen abstellen, in einem Restaurant essen, die malerische Umgebung bewundern und das Thermalbad besuchen. An den Ständen vor Ort werden verschiedene Souvenirs verkauft, und man kann getrost ein Schnäppchen machen, da die Verkäufer den Preis immer um ein Vielfaches zu hoch ansetzen.

5. Jati Luvi Reisterrassen (Bezirk Tabanan, Insel Bali)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Jati Luvi Reisterrassen

Die Sehenswürdigkeiten Indonesiens sind sehr ungewöhnlich und ziehen die Aufmerksamkeit der Touristen auf sich. Was Reisfelder wert sind! Die Plantagen sind der Stolz der Insel, denn die Einheimischen betrachten diese Kultur als ein Geschenk höherer Mächte. Reis wird auf die gleiche Weise angebaut wie vor hundert Jahren, die Technik hat sich kaum verändert.

Reisplantagen befinden sich in der Nähe der Stadt Tabanan. Wenn Sie sich fragen, was es in Indonesien zu sehen gibt, sollten Sie als Erstes hierher fahren. Das Wichtigste ist, dass Sie Flipflops mitnehmen, denn neben den schönen Aussichten gibt es auch viele Pfützen und Schlamm unter Ihren Füßen. Der Berg Bakutaru befindet sich in der Nähe der Plantagen. Die Luft ist hier immer frisch und ein wenig kühl, da sie sich auf einer Höhe von 700 Metern über dem Meeresspiegel befindet.

Die Einheimischen führen hier religiöse Rituale durch, denn der Glaube besagt, dass man ohne die Anbetung höherer Mächte keine gute Ernte erwarten kann.

Reisterrassen sind schon seit langem als Touristenattraktion bekannt, aber erst in den letzten 50 Jahren hat man sich beeilt, sie aktiv zu besuchen. Die Regierung hat die Kontrolle darüber übernommen, und jedes Jahr wird es für ausländische Bürger bequemer, sie zu besuchen. Es gibt einen Parkplatz, Toiletten und einen Ort, an dem man essen und entspannen kann. Auf der Speisekarte stehen ausschließlich lokale Gerichte und Getränke.

Sehen Sie die schönen Orte Indonesiens in diesem wunderbaren Video!

6. Bratan-See (Insel Bali)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Der Hauptwassertempel von Oolong Danu am Bratansee

Bei den Sehenswürdigkeiten Indonesiens handelt es sich meist um natürliche Objekte, Berge oder Stauseen. Der Bratan-See ist bei Touristen wegen seiner ungewöhnlichen Landschaft und der Nähe zum Vulkan Batur sehr beliebt. Es gibt nicht nur einen, sondern auch einen Tamblingan und einen Brawler, aber der beliebteste von ihnen ist ein Bro.

Die Einheimischen nennen den Bro Lake of the Holy Mountain und glauben, dass man Langlebigkeit und eine lange Jugend erlangt, wenn man in seinem Wasser schwimmt. Das Wasser im Stausee ist kühl, da es an manchen Stellen bis zu 35 Meter tief ist. Bali-Reiseführer zeigen den Touristen den Oolong-Danu-Tempel, der sich am Ufer befindet und der lokalen Gottheit Devi Danu gewidmet ist. Es sind immer mehr Einheimische dort als Touristen. Obwohl der Tempel 1663 erbaut wurde, ist er immer noch in Betrieb. Alle Gläubigen können hier Leckereien und Geschenke mitbringen, um die Geister zu ehren. Der Eintritt in das Gebiet des heiligen Ortes ist kostenpflichtig.

Der Tempel sieht vor dem Hintergrund der Berge und Seen sehr malerisch und ungewöhnlich aus, und Sie werden nirgendwo sonst auf der Welt etwas Vergleichbares sehen. Der Stausee ist eine Quelle für frisches Trinkwasser für die gesamte Insel, daher wird er streng überwacht und gepflegt. Wasserverschmutzung oder respektloses Verhalten sind inakzeptabel.

7. Vulkan Krakatoa (Sunda Bay, zwischen den Inseln Java und Sumatra)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Der aktive Vulkan Krakatoa

Die malerische indonesische Vulkaninsel Krakatoa, die vor mehr als einer Million Jahren entstand, ist ein kegelförmiger Berg und liegt zwischen zwei Inseln - Java und Sumatra. Für Besucher, die den Nervenkitzel suchen, steht der wunderschöne Vulkan Krakatoa ganz oben auf der Liste der Attraktionen, und er zieht auch die Aufmerksamkeit von Vulkanologen aus der ganzen Welt auf sich.

Der gewaltige Ausbruch von 1883 zerstörte die Insel, auf der sich der Krater befand, vollständig, und der Tsunami, der sich infolge der Explosion bildete, tötete eine große Zahl von Menschen. Der ganze Planet spürte die furchtbaren Erschütterungen, die Sonnenuntergänge färbten sich feuerrot, und die Lufttemperatur sank um mehrere Grad. Als der Ausbruch endete, war der größte Teil der Insel verschwunden und der Vulkan wurde viel niedriger. Vulkanologen behaupten, dass der Krakatoa jedes Jahr seine Höhe verändert, zunimmt und weiter wächst. Bis heute ist der Vulkan aktiv, und deshalb hat die indonesische Regierung Einheimischen verboten, sich in seiner Nähe niederzulassen, und Touristen untersagt, sich ihm auf weniger als eineinhalb Kilometer zu nähern. Das hindert Surfer jedoch nicht daran, ihr Können am Tanjung Setia Beach in der Provinz Lampung zu verfeinern, der für hohe und ungewöhnliche Wellen in seiner Komplexität bekannt ist.

8. Tirtaganga Wasserpalast (Insel Bali)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Nicht stehende Steine und Statuen im Teich des Wasserpalastes von Tirtaganga

Der Tirtaganga-Palastkomplex, was so viel wie "heiliges Wasser des Ganges" bedeutet, ist eine einzigartige Kombination aus malerischen Wasserbecken und einem Skulpturenensemble und nimmt eine Fläche von 1,3 Hektar ein. Der dreistöckige Palast ist ein Symbol für das Universum, wobei alle drei Ebenen in Swah - die höchste göttliche, Bwah - die sterbliche menschliche und Bhur - die untere dunkle Welt der Dämonen - unterteilt wurden. Der prächtige Brunnen, der sich im zentralen Teil des Wasserpalastkomplexes befindet und von hinduistischen Göttern umgeben ist, ist ein Symbol für die höchste Gottheit.

Vor dem Ausbruch des Mount Agung im Jahr 1963, bei dem der gesamte Komplex schwer beschädigt und teilweise zerstört wurde, befanden sich an der Stelle des heutigen Schwimmbads Skulpturen von Menschen, die die menschliche Welt symbolisierten. Die untere Ebene in Form eines Labyrinths mit Skulpturen von bösen Geistern und Tieren ist ein Symbol für die geheimnisvolle Welt der Dämonen. Alle Sehenswürdigkeiten Indonesiens sind einzigartig, jede auf ihre eigene Weise, während der Wasserpalast von Tirtaganga durch seine Eleganz und Pracht beeindruckt. Wenn man sich fragt, was man in Indonesien besichtigen sollte, entscheiden sich Touristen in erster Linie für diesen Komplex mit seinen malerischen Parks, Gassen, Teichen, Brunnen und heiligen Quellen, der unvergessliche Eindrücke hinterlässt.

9. Insel Java

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Insel Java

Die Insel Java beeindruckt durch ihre wahrhaft erstaunliche Naturschönheit und ist in drei Provinzen unterteilt:

    Der zentrale Teil ist das historische und kulturelle Zentrum der Insel; der westliche Teil besteht aus hohen Bergen und grünen Tälern; der östliche Teil ist reich an Stränden, Seen, majestätischen Vulkanen und Naturschutzgebieten.

Um ein unbeschreibliches Gefühl zu bekommen und die Sehenswürdigkeiten Indonesiens zu besichtigen, kommen die Touristen zunächst auf die Insel Java. Nach einer Reise durch alle Provinzen sehen die Gäste einzigartige antike Monumente, beeindruckende Vulkane, endlose Reisplantagen und Nationalparks und erhalten einen enormen Energieschub.

Besucher beginnen, Java von der Metropole aus kennenzulernen, der Hauptstadt der Insel - Jakarta. Die Stadt ist sehr interessant und mehrdeutig, hier kann man die ganze große Geschichte Indonesiens spüren, sein Symbol im Zentrum der Hauptstadt sehen - das majestätische Nationaldenkmal. Auf der Insel gibt es viele aktive Vulkane (insgesamt mehr als 120). Zu den beliebtesten und von Touristen besuchten Orten gehören die alten Tempelkomplexe Borobudur und Prambanan, der Wasserpalast Taman Sari aus dem 18. Jahrhundert und der beeindruckende Bromo-Tenger-Semeru-Nationalpark, in dessen Gebiet es nicht nur schöne Wasserfälle und dichte undurchdringliche Wälder, sondern auch mehrere aktive Vulkane gibt.

10. Elefantenhöhle (Insel Bali)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Der Kopf eines Fabelwesens über dem Eingang zur Elefantenhöhle

Nicht weit vom Dorf Bedulu entfernt befindet sich der Goa-Gajah-Tempel, der in einer von Menschenhand geschaffenen Höhle, der Elefantenhöhle, untergebracht ist. Die Wahl des Standorts für das hinduistische Heiligtum ist nicht zufällig - die Ureinwohner betrachteten den Zusammenfluss zweier Flüsse als mit göttlicher Macht ausgestattet.

Die Sehenswürdigkeiten Indonesiens haben fast immer ungewöhnliche Namen, die Elefantenhöhle ist da keine Ausnahme. Sie erhielt ihren Namen aufgrund der Ganesha-Statue, die sich in dem Tempel befindet. Diese Gottheit hat den Kopf eines Elefanten. Eine andere Version besagt jedoch, dass der Petanu-Fluss die Wahl des Namens beeinflusst hat; die Einheimischen nennen ihn "Elefantenbach".

Der Eintritt in das Gebiet ist gebührenpflichtig, aber man darf es nur betreten, wenn man einen Sarong (traditionelle Kleidung der Region) trägt. Hier können Sie viele Fragmente von Skulpturen und Architektur sehen, die seit der Antike erhalten geblieben sind.

Drei Statuen und eine Skulptur von Hariti ziehen die besondere Aufmerksamkeit der Touristen auf sich. Diese Riesin war auf Bali als Men-Breyut bekannt. Man kann die Höhle nur durch den Haupteingang betreten, der in Form eines offenen Mauls eines schrecklichen Monsters gestaltet ist. Verschiedene Gelehrte sehen in ihm verschiedene mythologische Figuren, zum Beispiel Kebo Iwa, die Dämonin Rangda oder den Gott der Jagd Pashupati.

Sehenswürdigkeiten in Indonesien: Was Sie sonst noch in Indonesien besuchen sollten

Schauen Sie sich noch ein paar weitere Sehenswürdigkeiten an, die oft zu Ausflügen in Indonesien gehören, denn je größer die Auswahl, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Urlaub fantastisch wird! Alle Informationen sind auf dem neuesten Stand, und die Fotos ermöglichen es Ihnen, die atemberaubende Schönheit der Sehenswürdigkeiten, die Sie in diesem Land erwarten, zu schätzen.

11. Munduk-Wasserfall (zentraler Teil der Insel Bali)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Munduk-Wasserfall im Dickicht des Regenwaldes

Die Sehenswürdigkeiten Indonesiens sind in der ganzen Welt für ihre Schönheit bekannt. Vor allem, wenn es um Wasserfälle geht, da sie mächtig und spektakulär aussehen. Einer von ihnen ist eine Truhe. Sie wandern zu ihm über einen schmalen Pfad, der von Grün umgeben ist und sich entlang einer Klippe direkt über dem Fluss erstreckt. Das Wichtigste auf dem Weg ist, sich nicht von der schönen Aussicht auf das Tal ablenken zu lassen und genau auf seine Füße zu achten.

Wenn Sie eine Liste der Sehenswürdigkeiten in Indonesien erstellen, sollten Sie dieses Objekt nicht auslassen. Der Munduk-Wasserfall ist ein Bach, der aus einer Höhe von 25 Metern herabstürzt und auch während einer Dürre nicht austrocknet. Von November bis Februar ist an diesen Orten Regenzeit, und das Schauspiel ist dann besonders beeindruckend.

Der Strom des rauschenden Wassers vor dem Hintergrund des grünen Dschungels sieht aufregend aus. In der Nähe gibt es einen Parkplatz, für den Sie einen rein symbolischen Betrag zahlen müssen. Wenn man auf die etwa 500 Meter hohe Aussichtsplattform hinaufsteigt, hört man das Rauschen des Wassers, aber der Wasserfall selbst ist erst auf den letzten Metern zu sehen. Sie können sich ihm nicht nähern, da sich in der Nähe eine Wolke aus Wasserstaub befindet. Wenn Sie ein paar Minuten stehen, können Sie durchnässt werden.

Der Pura Ulan Danu-Tempel, der Tamblingan-See und ein buddhistischer Tempel befinden sich in der Nähe des Wasserfalls.

12. Borobudur-Tempel (Insel Java)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Buddhistischer Tempel Borobudur

Wenn Sie die Insel Java besuchen, sollten Sie den Tempel der Tausend Buddhas oder, wie er auch genannt wird, Borobudur, auf die Liste der zu besuchenden Orte setzen. Es handelt sich um das zweitgrößte Heiligtum nach dem bekannten Angkor Wat. Dieses indonesische Wahrzeichen hat nur 50 Skulpturen, aber zusätzlich zu ihnen gibt es fast dreihundert steinerne Flachreliefs, die einen fantastischen Anblick bieten. Die Länge des Tempels beträgt etwa 5 km, und dieses Objekt wurde in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Es handelt sich um ein buddhistisches Lehrbuch, in dem alle Reinkarnationen des Buddha und die Säulen seiner Lehren beschrieben werden. Viele Touristen äußern einen Wunsch, indem sie den Fuß des Buddha berühren.

Es ist nicht sicher bekannt, wer genau an der Errichtung dieses erstaunlichen architektonischen Bauwerks beteiligt war und zu welchem Zweck es errichtet wurde. Gunadharma wird als Architekt angesehen, aber japanische Legenden sprechen darüber, und es gibt keine anderen Quellen, die dies bestätigen würden. Die ungefähre Bauzeit wird mit 750 n. Chr. angegeben. Es dauerte etwa 75 Jahre, bis der Bau des Komplexes vollständig abgeschlossen war.

Aber Borobudur verfiel, nachdem die Einheimischen dieses Land verlassen hatten. Wissenschaftler glauben, dass der Grund dafür ein Vulkanausbruch war. Dies wird durch die Tatsache bestätigt, dass der Komplex mehrere Jahrhunderte lang unter Vulkanasche begraben und im Dickicht der tropischen Vegetation versteckt war. Wenn Sie nach einer Sehenswürdigkeit in Indonesien suchen, sollten Sie sich zuerst hierher begeben.

13. Pura Tanah Lot-Tempel (Beraban, Bali)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

"Land im Meer"

Die Sehenswürdigkeiten Indonesiens sind sehr vielfältig, und es wird viel Zeit in Anspruch nehmen, sie alle zu erkunden. Wenn Sie jedoch bei Ebbe in die Stadt Beraban kommen, sollten Sie unbedingt eine der wichtigsten Attraktionen besuchen - den Tanakh-Lot-Tempel, dessen Name wörtlich übersetzt "Land im Meer" bedeutet. Es ist unmöglich, vor der Ebbe dorthin zu gelangen, da er sich auf einem Felsen im Meer befindet.

Der Legende nach wurde dieser funktionierende Tempel im 15. Jahrhundert von einem hinduistischen Priester erbaut. Heute ist der Felsen, auf dem der Tempel errichtet wurde, zu mehr als einem Drittel künstlich, denn in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts begann der Tempel langsam einzustürzen, und in den 90er Jahren stand er bereits kurz vor der völligen Zerstörung. Die japanische Regierung hat Indonesien ein Darlehen von rund $130 Millionen gewährt, um nicht nur Pura Tanah Lot, sondern auch viele andere Sehenswürdigkeiten im ganzen Land zu restaurieren.

Es lohnt sich, den Besuch des Felsens für den Nachmittag zu planen, da es dort tagsüber sehr heiß ist. Der Tempel selbst darf nur von wahren Gläubigen betreten werden, Touristen sind also nicht zugelassen. Vom unteren Teil der Tanakh-Lot-Klippe aus kann man jedoch sehr gut sehen. Wenn Sie eine Kamera mit einer guten Vergrößerung mitnehmen, können Sie den Tempel nicht nur in allen Einzelheiten sehen, sondern auch wunderbare Fotos machen.

Offizielle Website: https://www.tanahlot.net

14. Wasserschloss Taman Sari (Yogyakarta, Insel Java)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Taman Sari Water Palace Schwimmbad

Wenn Sie nicht wissen, was Sie in Indonesien besichtigen sollen, dann sollten Sie Ihre Bekanntschaft mit diesem erstaunlichen Land mit dem Wasserschloss Taman Sari auf der Insel Java beginnen.

Dieses Schloss wurde im XVIII. Jahrhundert von einem portugiesischen Architekten erbaut und verfügte über eine Vielzahl von herrlichen Kanälen und Becken. Heute gibt es auf dem Gelände zwei künstliche Seen, Inseln, Pavillons und Schwimmbäder.

Der Legende nach verfügte das Schloss über eine große Anzahl von Geheimgängen und -räumen. Damit niemand von deren Lage erfuhr, wurde der Architekt, der dieses prächtige Bauwerk errichtet hatte, auf Befehl des Sultans getötet. Eine andere Version besagt, dass der Sultan nicht wollte, dass sich ein solch luxuriöser Park jemals wiederholen würde, und deshalb den unglücklichen Architekten töten ließ.

Nach dem Ausbruch des Mount Merapi wurde der Park erheblich beschädigt, und auch wenn er über geheime Gänge und Labyrinthe verfügte, waren diese mit Asche übersät.

Heute ist ein großer Teil von Taman Sari restauriert und wiederhergestellt worden. Dies ist ein wunderbarer Ort zum Entspannen, der trotz der gruseligen Legenden, die sich um ihn ranken, eine große Zahl von Touristen anzieht.

15. Bunaken-Nationalpark (Insel Sulawesi)

Достопримечательности Индонезии: Топ-15 (ФОТО)

Die Meerestiefen des Bunaken Parks sind ein Ort der Entspannung für Taucher

Bei der Frage, was es in Indonesien zu sehen gibt, kommt einem sofort der Name des Bunaken-Nationalparks in den Sinn. Er gilt zu Recht als Meerespark, da fast 97% seiner Gesamtfläche von Wasserflächen eingenommen werden. Das Land des Bunaken-Parks besteht aus fünf Inseln: Siladen, Nine, Montehage, Bunken und Manado Tua, ein erloschener Vulkan.

Der Bunaken Marine Park ist ein nationales Naturschutzgebiet, das 1991 gegründet wurde, um die Flora und Fauna Indonesiens zu schützen. Trotz der erstaunlichen Schönheit der Inseln und ihrer Küstengebiete ist der Teil, der sich unter Wasser verbirgt, für Touristen in diesem Park von größtem Interesse. Nicht weit davon entfernt befindet sich das Zentrum des Korallendreiecks, das eine Vielzahl von Fisch-, Korallen- und Muschelarten beherbergt.

Für Tauchbegeisterte ist dieser Meerespark ein großartiger Ort zum Entspannen. Die Anzahl der Tauchplätze hier beträgt mindestens 30, alle zeichnen sich durch hervorragende Sicht in einer Tiefe von mindestens 20 m aus, die Mindestwassertemperatur beträgt 27 °C. Die größte Tiefe dieser Plätze beträgt etwa 100 m, erfahrene Taucher empfehlen jedoch nicht tiefer als 30 m zu tauchen, da im Wasser sehr viele Raubtiere leben, die auf der Suche nach Beute umherstreifen. Lesen Sie auch über die Sehenswürdigkeiten von Malaysia und lassen Sie sich für Ihre weitere Reise durch Südostasien inspirieren!

Источник

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu bieten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Akzeptieren
de_DEGerman