Im Jahr 2023 kauften die Russen Immobilien im Wert von 11% des BIP des Landes

Die Analysten von "House.The Russian Federation" haben die endgültigen Ergebnisse des letzten Jahres zusammengefasst, und sie sehen mehr als beeindruckend aus. Dennoch brauchen etwa 40% der russischen Familien immer noch bessere Wohnbedingungen

В 2023 году россияне приобрели недвижимость на сумму, равную 11% ВВП страны

Im Jahr 2023 kauften die Russen 3,8 Millionen Wohneinheiten im Wert von 18 Billionen Rubel (5,8 Billionen Rubel mehr als im Jahr 2022) - das entspricht 11% des BIP des Landes. Zu diesem Schluss kommen die Analysten von Dom.The Russian Federation", die die Ergebnisse des letzten Jahres zusammenfassen.

Ein paar weitere interessante Indikatoren. Nach Expertenschätzungen sind 73% aller gekauften Grundstücke bzw. 2,78 Millionen Wohneinheiten Wohnungen in Mehrfamilienhäusern, darunter 1 Million Käufe in der Bauphase. 27% im Jahr 2023 entfielen auf den Kauf oder Bau eines Einfamilienhauses.

Fast die Hälfte des gesamten Geldes (8,1 Billionen der insgesamt 18 Billionen Rubel, 2,5 Billionen mehr als im Jahr 2022) wurde in neue Wohnungen investiert. Bauträger nahmen 6,4 Billionen Rubel durch den Verkauf von 57 Millionen Quadratmetern ein, und die Russen gaben weitere 1,7 Billionen Rubel für den Bau von Einzelhäusern aus.

Die Bürger nutzen zunehmend Hypotheken für den Kauf oder Bau von Wohnraum. Nach Berechnungen von "The House" stieg der Anteil der Hypothekengeschäfte auf dem Primärmarkt von 70% im Jahr 2021 auf 87% im Jahr 2023 und auf dem Sekundärmarkt von 42% auf 48%. Gleichzeitig wachsen die Hypotheken im Segment des individuellen Wohnungsbaus natürlich am schnellsten: In zwei Jahren hat sich das Finanzierungsvolumen aus Kreditfonds um das 17-fache erhöht (von 32 Mrd. auf 537 Mrd. Rubel), und das Niveau der Hypothekendurchdringung hat sich mehr als verfünffacht, von 4% auf 34%.

Experten sind zuversichtlich, dass sich das Wachstumspotenzial des Hypothekenmarktes für den Wohnungsbau auf etwa 200 Tausend Kredite pro Jahr verdoppeln wird. So kann in Zukunft mit der Beteiligung von Hypothekenfonds jedes zweite Einfamilienhaus in Russland gebaut werden.

business fm auf Telegramm

В 2023 году россияне приобрели недвижимость на сумму, равную 11% ВВП страны

Macron nutzt die ukrainische Frage für seine eigenen Zwecke. Der Kommentar von George Bovt

В 2023 году россияне приобрели недвижимость на сумму, равную 11% ВВП страны

Werbetreibende gaben letztes Jahr etwa 900 Millionen Rubel auf Instagram aus

В 2023 году россияне приобрели недвижимость на сумму, равную 11% ВВП страны

Boeing hat die Inspektion der amerikanischen Aufsichtsbehörde nicht bestanden

В 2023 году россияне приобрели недвижимость на сумму, равную 11% ВВП страны

Putin: Russland ist aus militärisch-technischer Sicht auf einen Atomkrieg vorbereitet

В 2023 году россияне приобрели недвижимость на сумму, равную 11% ВВП страны

Die Kosten für bitcoin hat sein historisches Maximum aktualisiert

В 2023 году россияне приобрели недвижимость на сумму, равную 11% ВВП страны

Camembert und Brie sind vom Aussterben bedroht

Wie der Leiter des analytischen Zentrums "Dom.Russische Föderation" Mikhail Goldberg, "der Gesamtbetrag, dass die Bürger investiert in Wohnen im letzten Jahr entspricht 7% des Katasterwerts des gesamten Wohnungsbestands des Landes (261 Billionen Rubel). Zum Vergleich: Im Jahr 2023 belief sich der Anstieg der Mittel von Einzelpersonen auf Konten und Einlagen bei Banken auf nur 7,4 Billionen Rubel. Aber auch trotz eines solchen beispiellosen Investitionsvolumens ist das Wachstumspotenzial des Baumarktes riesig - schließlich haben laut Umfragen rund 40% der russischen Familien (ca. 24 Millionen Haushalte) noch immer das Bedürfnis, die Wohnverhältnisse zu verbessern."

Источник

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf unserer Website zu bieten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Akzeptieren
de_DEGerman